Outgoing Students

Es ist ein zentrales Anliegen des Philosophischen Seminars, einen Beitrag zur nationalen und internationalen Vernetzung zu leisten. Deshalb ermutigt das Seminar Studierende der Philosophie dazu, von den Mobilitätsangeboten Gebrauch zu machen.

Informieren Sie sich möglichst früh im Studium über die verschiedenen Möglichkeiten, die Ihnen offenstehen. Diese Seite hilft Ihnen dabei, einen ersten Überblick zu gewinnen. Damit Sie sich die im Rahmen eines Mobilitätsaufenthalts erbrachten Studienleistungen anerkennen lassen können, müssen Sie insbesondere eine Anerkennungsvereinbarung mit dem Philosophischen Seminar abschliessen. Mehr dazu unter Anerkennung.

Swiss-European Mobility Programme (SEMP, ehemals Erasmus)

Für einen Austausch über SEMP können sich Studierende sämtlicher Studienprogramme bewerben. Bewerbungen sowie die Vergabe von Austauschplätzen erfolgen über die Plattform Mobility Online. Das erste Bewerbungsfenster für ein- und zweisemestrige Mobilität ab darauffolgendem Herbstsemester ist jeweils vom 1. November bis zum 15. Februar geöffnet. Falls nicht alle freien Plätze bereits nach der ersten Bewerbungsrunde vergeben wurden, wird jeweils ab Mitte Juni bis Mitte August ein zweites Bewerbungsfenster für einen einsemestrigen Austausch im darauffolgenden Frühjahrssemester geöffnet. Am Beispiel des akademischen Jahrs 2020/21 dargestellt:

Austauschsemester Bewerbungsfrist
HS 20 15. Februar 2020
FS 21 15. August 2020
akad. Jahr 2020/21 15. Februar 2020

Das Philosophische Seminar verfügt über SEMP-Austauschplätze bei folgenden Partneruniversitäten:

Deutschland
Berlin Freie Universität Berlin BA/MA/DOCT
Berlin Humboldt-Universität zu Berlin BA/MA/DOCT
Bielefeld Universität Bielefeld BA/MA/DOCT
München Ludwig-Maximilians-Universität München BA
Stuttgart Universität Stuttgart BA/MA/DOCT
Frankreich
Lyon Université Jean Moulin (Lyon III) BA/MA
Grossbritannien
Southampton University of Southampton BA/DOCT
Italien
Torino Università degli Studi di Torino BA
Niederlande
Utrecht Universiteit Utrecht BA/MA/DOCT
Österreich
Salzburg Universität Salzburg BA
Spanien
Barcelona Universitat de Barcelona BA/MA

Darüber hinaus besteht für Philosophiestudierende die Möglichkeit, sich über Verträge der Abteilung Internationale Beziehungen ("Diverse"-Abkommen) für einen SEMP-Austauschplatz zu bewerben. Eine Liste der darüber zugänglichen Partneruniversitäten findet sich hier. Ebenfalls im Rahmen von SEMP können anstatt eines Studienaufenthalts Praktika im europäischen Ausland absolviert werden. Die diversen Möglichkeiten sind hier beschrieben.

SEMP-Studierende erhalten in der Regel einen Zuschuss zur Deckung der Reise- und Aufenthaltskosten. Der Zuschuss beträgt zurzeit CHF 1500.- pro Semester. Alle weiteren Details zu SEMP finden Sie auf der entsprechenden Webseite der Abteilung Internationale Beziehungen. Die Studienberatung des Philosophischen Seminars ist Ihnen bei der Planung Ihres Austausches gerne behilflich und informiert über freie Austauschplätze und Vergabekriterien.

Weltweite Abkommen

Die Universität Zürich hat bilaterale Austauschabkommen mit zahlreichen aussereuropäischen und einzelnen europäischen Universitäten abgeschlossen. Im Rahmen dieser weltweiten Abkommen haben Studierende der Universität Zürich die Möglichkeit, ein bis zwei Semester im Ausland zu studieren. Die gesamtuniversitären Abkommen stehen Studierenden aller Fachrichtungen offen. Hinzu kommen einzelne Fakultäts- und Institutsabkommen, die den Studierenden der jeweiligen Fachrichtung vorbehalten sind.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Seite Weltweite Abkommen der Abteilung Internationale Beziehungen.

CH-Unimobil

Dank einer Rahmenkonvention zwischen den schweizerischen Hochschulen haben Sie die Möglichkeit, für ein oder zwei Semester an einer anderen schweizerischen Universität zu studieren. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Mobilitätsseite der UZH unter CH-Unimobil.

ETH Zürich

Geeignete Module der ETHZ können grundsätzlich an das Studium der Studienprogramme des Philosophischen Seminars angerechnet werden. Es bedarf in jedem Fall einer entsprechenden Anerkennungsvereinbarung. Der Besuch von Modulen der ETHZ setzt die Anmeldung bei der ETHZ voraus.

Selbstorganisation

Gehört Ihre Wunschuniversität nicht zu unseren Partneruniversitäten, besteht die Möglichkeit, sich das Studium im Ausland selber zu organisieren. Informationen hierzu finden Sie unter Selbstorganisation eines Auslandaufenthaltes der Abteilung Internationale Beziehungen.