Zürcher Arbeiten zur Philosophie

Herausgegeben von Wolfgang Rother, Katia Saporiti, Peter Schaber und Peter Schulthess

In der Reihe «Zürcher Arbeiten zur Philosophie» (ZAPh) werden Bücher publiziert, die am Philosophischen Seminar oder in seinem Umfeld entstanden sind. Die Reihe ist offen für das gesamte Spektrum der philosophischen Forschung am Seminar. Sie ist ausdrücklich auch ein Gefäss für Dissertationen, für Monographien der Zürcher Philosophiedozierenden, für Sammelbände und Zürcher Kongress- und Tagungsakten.

Die Reihe erscheint in einem optimalen Umfeld. Schwabe gehört zu den wichtigsten Philosophieverlagen im deutschen Sprachraum – zum Programm gehören nicht nur Grossprojekte wie das inzwischen abgeschlossene «Historische Wörterbuch der Philosophie», der «Grundriss der Geschichte der Philosophie» und das «Augustinus-Lexikon», nicht nur in Arbeit befindliche Werkeditionen (Johann Georg Sulzer, Isaak Iselin, Karl Leonhard Reinhold, Gustav Teichmüller, Jakob Burckhardt, Karl Jaspers), sondern auch mehrere philosophische Reihen wie die «Schwabe Philosophica», die «Beiträge zu Friedrich Nietzsche», die «Schwabe Epicurea», «Text und Normativität», «Ethik und Recht», die Taschenbuchreihe «Schwabe Reflexe» und zahlreiche philosophische Einzeltitel.

Publikationsangebote nehmen die Herausgeberin und die Herausgeber entgegen:

Weitere Information finden Sie auf der Webseite des Schwabe-Verlags.