Default Caption

Dominique Kuenzle, PD Dr.

Privatdozent

kuenzle@philos.uzh.ch

Arbeitsgebiete

  • Sprachphilosophie: vor allem pragmatistische Versuche, sprachliche Bedeutung zu erhellen, indem der Gebrauch der Sprache beschrieben wird (Wittgenstein, Brandom)
  • Erkenntnistheorie: vor allem (meta-erkenntnistheoretische) Fragen zu den Zielen und Erfolgskriterien der Erkenntnistheorie
  • Feministische Philosophie: vor allem feministische Erkenntnistheorie, Sprachphilosophie und Metaphysik in der "analytischen" Tradition (Sally Haslanger)
  • Existenzialismus: Kierkegaard, Nietzsche, Heidegger, Sartre

Curriculum vitae

2013 Interview in der "Sternstunde Philosophie" des Schweizer Fernsehens SRF, gemeinsam mit Anelis Kaiser zum Thema "Denken Frauen anders? - Philosophie und Hirnforschung im Gespräch"
2011 Ernennung zum Privatdozenten in Philosophie, Venia Legendi erteilt durch die Philosophische Fakultät der Universität Zürich
2010 Abschluss und Einreichen der Habilitationsschrift "Refurbishing the Epistemic Realm: A New Meta-Epistemology", zum Erhalten der Venia Legendi für Philosophie an der Universität Zürich
Seit 2010 Lehrkraft für Philosophie und Deutsch an den KS Heerbrugg und Wil (SG)
2004 – 2010  Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl P. Schulthess für theoretische Philosophie, Universität Zürich
1999 – 2005  Doktorat (PhD) an der Universität Sheffield (UK), bei Christopher Hookway und Jennifer Saul. Titel der Dissertation: "Referring Performances - Towards an Account of Singular Term Use"
2001 – 2002  Forschungsaufenthalt an der Universität Pittsburgh (bei Robert Brandom)
1993 – 1999  Lizenziat (lic. phil.) in Philosophie, Geschichte und Deutscher Literatur. Lizenziatsarbeit (1999) "Rorty und Davidson über Wahrheit", bei P. Schulthess

Lehrveranstaltungen

Publikationen

  • Jahr
  • Pubtyp
Export