Arbeiten in der Bibliothek

Arbeitsplätze

Es gelten die allgemeinen Richtlinien der Bibliotheksordnung. Mit der Benutzung der Räumlichkeiten der Bibliothek des Philosophischen Seminars wird die Bibliotheksordnung anerkannt.

Den Philosophie-Studierenden stehen rund 40 Arbeitsplätze zur Verfügung. Studierende anderer Fächer und andere Benutzerinnen und Benutzer können die Arbeitsplätze soweit benutzen, als sie von den Philosophie-Studierenden nicht benötigt werden.

Unterhaltungen in der Bibliothek sind zu vermeiden. Verschliessbare Getränke können mitgebracht werden, Flaschen sind wieder mitzunehmen. Essen, Rauchen und Telefonieren sind in der Bibliothek nicht gestattet. Mäntel sind an der Garderobe zu lassen, Taschen und Rucksäcke in den Fächern neben der Theke zu deponieren. Für verschwundenes Eigentum der Benutzerinnen und Benutzer der Bibliothek haftet das Philosophische Seminar nicht.

Für Fragen, Anregungen, Wünsche, Kritik kann ohne weiteres das Team der Bibliothek kontaktiert werden.

Reservierte Arbeitsplätze

Bestimmte Arbeitsplätze (im hinteren Bereich der Bibliothek, mit blauen Nummernetiketten versehen) können für begrenzte Zeit reserviert werden. Diese Ausnahme gilt nur für folgende Personengruppen:

  • für Doktorierende und Habilitierende im Fach Philosophie ohne eigenen Arbeitsplatz am Seminar
  • Philosophie-Studierende im Hauptfach, die an ihrer Masterarbeit schreiben
  • Philosophie-Studierende, die am Philosophischen Seminar besonders engagiert sind (z.B. Hilfsassistierende, TutorInnen, ATP, Vorstand Fachverein) und regelmässig in der Bibliothek arbeiten

Die Reservation eines Arbeitsplatzes kann hier beantragt werden; neben dem Antrag ist auch eine schriftliche Bestätigung der Betreuungsperson bei der Bibliotheksleitung einzureichen. Wer bereits eine Bestätigung mit dem Antrag für einen Bibliotheksschlüssel vorgelegt hat, sendet nur das Antragsformular.

Werden reservierte Arbeitsplätze am nächsten Tag nicht benützt, sind sie am Abend insoweit zu räumen, dass andere Personen ungehindert daran arbeiten können. Je nach dem muss ein Platz auch von zwei Personen geteilt werden.

Wer Bücher länger als einen Tag am Arbeitsplatz benutzen möchte, hat sie auszuleihen.

Computerarbeitsplätze

Es stehen sechs Computerarbeitsplätze (Mac) zur Verfügung. Angehörige der UZH können sich mit ihrem Uni-Access-Benutzernamen und Passwort einloggen. Gäste können an der Ausleih-Theke die Angaben für das Gast-Login beziehen.

Übersicht über sämtliche Computerarbeitsplätze mit Drucker an der UZH

Drucken, Kopieren, Scannen

Mit dem neuen Multifunktionsgerät kann ab sofort farbig und schwarz-weiss gedruckt, gescannt und kopiert werden. Dazu wird die neue ZSUZ-CampusCard benötigt, die registriert werden muss. Detaillierte Informationen zum Erwerb, Laden, und Registrieren der CampusCard sind auf der ZSUZ-Website unter dem Stichwort "print2go" auf http://www.campuswelt.ch/campuscard zu finden.

Druckaufträge können am eigenen Computer aufgegeben und dann mit der CampusCard am Gerät ausgelöst werden. Umgekehrt können Scanns vom Gerät an die eigene E-Mail-Adresse gesendet resp. auf einen USB-Stick gespeichert werden.

Übersicht über die ZSUZ-Multifunktionsgeräte auf dem Campus

Kästchen

Für Philosophie-Studierende im Hauptfach besteht die Möglichkeit, ein Kästchen zu mieten, in dem Bücher, Manuskripte udgl. deponiert werden können. Schlüssel können an der Ausleihtheke bezogen werden. Sind alle Kästchen belegt, kann man sich auf eine Warteliste setzen lassen.

Schlüssel

Philosophie-Studierende mit Hauptfach, die an ihrer Abschlussarbeit schreiben, Doktorierende und Habilitierende im Fach Philosophie haben die Möglichkeit, einen Schlüssel zur Bibliothek zu beziehen. Eine schriftliche Bestätigung der Betreuungsperson ist der Bibliotheksleitung abzugeben.